Über mich

Während rund 20 Jahren erlebte ich als Mutter von 2 Söhnen, wie aufregend, anspruchsvoll, beglückend und belastend es ist, Familie und Berufsleben unter einen Hut zu bekommen. Dabei wurde mir wichtig, mir immer wieder Zeit und Raum zu nehmen für meine inneren Prozesse. Ich steige gerne aus alten Mustern und ersetze sie durch kraftspendende Lebensentwürfe: 

„Ich gehe glücklich meinen eigenen Weg und bleibe in liebevoller Verbundenheit mit meinen Lieblingsmenschen!“ 

Es macht mir Freude, Sie in Ihrem ureigenen Prozess zu begleiten. Ihre Autonomie ist meine Priorität.

Gründerin des Verein VIPSY (visuelle Psychologie)

Projektleiterin von: „Klopfen mit PEP in Gebärdensprache“