PEP* in Gebärdensprache
*Prozessorientierte Embodiment fokussierte Psychologie

ein workshop am Psychotherapiekongress „Reden reicht nicht!?“ in Bremen


Datum:

20.06.2019 bis 23.06.2019

Kongress für Psychotherapie „Reden reicht nicht?!“ in Bremen

Info und Anmeldung direkt auf der Kongresshomepage: https://cx-services.com/htx12/rrn19.php?page=start

Abstract workshop: Sonntag 9-12 Uhr

Für Gehörlose und Schwerhörige in der Schweiz gibt es kaum krankenkassenpflichtige Angebote der
Psychotherapie direkt in Gebärdensprache. Die Gehörlosen und Schwerhörigen greifen dadurch zur Sicherstellung der
Kommunikation auf Gebärdensprachdolmetschende zurück. Diese Dreiecks-situation ist sehr anspruchsvoll und anfällig
für Störungen von /für alle Seiten. Mein Beratungsangebot ist eines der ganz wenigen Angebote direkt in Gebärdensprache
in der Schweiz.
Genügt gebärden allein auch nicht?
Wie funktioniert «Klopfen mit PEP in Gebärdensprache»?
Ich gebe einen Einblick in meine 4 jährige Tätigkeit in Form einer «best practice»-Übersicht. Wo lagen bei der Umsetzung
die Stolpersteine, was geht gar nicht, was funktioniert sogar viel besser und warum? Kurze Einführung in «Mit PEP in der
Triade in Gebärdensprache» mittels ca. 3 minütigem Fallbeispiel-video.
Wie können die Gehörlosen profitieren von Klopfen mit PEP? Offene Fragen.
Es ist mir ein grosses Anliegen, den Teilnehmenden für ihre eigene Tätigkeit Anregungen und Tipps zu geben, welche ein
Geschenk der Gehörlosengemeinschaft an uns Hörende sind. Klopfen mit PEP macht sich die haptische, dreidimensionale
«Kommunikation» nutzbar ohne Bezug zu den natürlichen Gebärden der Gehörlosen. Ich habe einige dieser «Gebärden»
modifiziert und angepasst an die natürliche und ergonomische Gebärdensprache, so entstand ein «deaf gain» (ein
Mehrwert für die Hörenden-welt als Geschenk der Gehörlosengemeinschaft). Diese werden wir gemeinsam besprechen
und über deren Implikation austauschen.
Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die spezielle Kommunikationssituation der Beratung (Klopfen mit PEP) in
Gebärdensprache und werden durch Elemente der Gebärdensprache für ihr weiteres Klopfen mit PEP inspiriert.


Anmeldeformular

Datum: