Aussteigen

Hilfe für Mitglieder von religiösen und anderen Gruppierungen


Es ist gar nicht so einfach, aus einer engen Gruppe auszusteigen, nach jahrelanger Mitgliedschaft. Oft dauert es sehr viel Zeit, bis ein solcher Schritt ins Auge gefasst wird. Wenn die Glaubens- und Lebensüberzeugungen der Gruppe nicht mehr mit den eigenen übereinstimmen, gerät das Mitglied in einen inneren Konflikt. Nicht selten werden Andersdenkende oder Zweifler abgemahnt und «mit gutgemeinten» Worten wieder zurechtgebogen. Kann ich meiner eigenen Wahrnehmung trauen? Wenn der Wunsch nach Freiheit und Eigenständigkeit grösser ist als die Angst vor dem Verlust, ist es höchste Zeit.
Ich begleite Menschen, die sich trauen wollen. Menschen, die aussteigen und selbstbestimmt leben wollen. Dabei unterstützen mich zwei Partnerinnen mit langjähriger Erfahrung in diesem Bereich.
In einer Gruppe Betroffener sprechen wir über die innere Zerrissenheit, das Wollen, die Loyalitäten, die Konsequenzen und Finden konkreter Schritte für den Ausstieg.

Es gibt ein glückliches Leben ausserhalb der engen Gruppierung!